Caroline Scherb

Funktion
Head Group Communications

Organisation
Swiss Re

Branche
Versicherungsindustrie

Anzahl Mitarbeitende
rund 12 700

Umsatz 2015
USD 31,3 Milliarden

Listung
Börsensegment SIX – main segment

Rechnungslegungs­standard
US GAAP

In wie vielen Sprachen wird der Bericht publiziert?
Zwei Sprachen: Deutsch und Englisch

Roman Sidler

Funktion
Head Corporate Communications & Investor Relations

Organisation
Geberit International AG

Branche
Bauzulieferer

Anzahl Mitarbeitende
12 000

Umsatz 2015
CHF 2,6 Milliarden

Listung
Börsensegment GEBN

Rechnungslegungs­standard
IFRS

In wie vielen Sprachen wird der Bericht publiziert?
2

Reporting-profile

Zwei Konzerne – zwei Selbsteinschätzungen

Illustration: Anne Lück

Häufigkeit

In welchen Intervallen werden Resultate veröffentlicht? Reporting kann den Geschäftsbericht, Halbjahres- und Zwischenberichte sowie Quartalsmitteilungen bis hin zu einer rollenden Berichterstattung beinhalten.

Umfang

Umfang bezieht sich sowohl auf die Seitenanzahl bzw. den Umfang der Online-Publikation(en) als auch auf die berichteten Inhalte.

Transparenz

Transparenz meint hier die Offenlegung aussergesetzlicher Standards und den Einbezug von ESG-Aspekten im Reporting.

Verständlichkeit

Sprache, Aufbereitung und Gestaltung ergeben einen Index zur Verständlichkeit.

Aufwand

Reporting ist interdisziplinär: Finanzen, Kommunikation, Investor Relations, Nachhaltigkeit und die Unternehmensführung sind involviert. Je nach Organisation, Reportingformaten, Inhalten und Aufbereitung kann der Aufwand enorm sein – er sagt jedoch nicht immer etwas über die Qualität aus.

Online

PDF, HTML, Website, Tablet, Mobile, Dialogmöglichkeiten, grafische Aufbereitung, interaktive Elemente – die Möglichkeiten im Online-Reporting scheinen unbegrenzt, das Mass der Online-Orientierung wird hiermit erhoben.

Proaktivität

Wie werden Trends und Neuerungen in der Berichterstattung antizipiert? Werden Nutzung und Wirkung der Berichterstattung gemessen – und entsprechend gesteuert?

Relevanz

Wie stark identifizieren sich Management und Mitarbeiter mit den Berichten? Welche Relevanz haben diese bei den externen Stakeholdern?


Die Profile basieren auf einer standardisierten Befragung und stellen Selbsteinschätzungen dar. Sie sind objektiv nicht miteinander vergleichbar.