Car­o­line Scherb

Funk­tion
Head Group Com­mu­ni­ca­tions

Organ­i­sa­tion
Swiss Re

Branche
Ver­sicherungsin­dus­trie

Anzahl Mitar­bei­t­en­de
rund 12 700

Umsatz 2015
USD 31,3 Mil­liar­den

Lis­tung
Börsenseg­ment SIX – main seg­ment

Rechnungslegungs­standard
US GAAP

In wie vie­len Sprachen wird der Bericht pub­liziert?
Zwei Sprachen: Deutsch und Englis­ch

Roman Sidler

Funk­tion
Head Cor­po­rate Com­mu­ni­ca­tions & Investor Rela­tions

Organ­i­sa­tion
Geber­it Inter­na­tion­al AG

Branche
Bauzulief­er­er

Anzahl Mitar­bei­t­en­de
12 000

Umsatz 2015
CHF 2,6 Mil­liar­den

Lis­tung
Börsenseg­ment GEBN

Rechnungslegungs­standard
IFRS

In wie vie­len Sprachen wird der Bericht pub­liziert?
2

Report­ing-pro­file

Zwei Konzerne – zwei Selbsteinschätzungen

Illus­tra­tion: Anne Lück

Häu­figkeit

In welchen Inter­val­len wer­den Resul­tate veröf­fentlicht? Report­ing kann den Geschäfts­bericht, Hal­b­jahres- und Zwis­chen­berichte sowie Quar­talsmit­teilun­gen bis hin zu ein­er rol­len­den Berichter­stat­tung bein­hal­ten.

Umfang

Umfang bezieht sich sowohl auf die Sei­t­e­nan­zahl bzw. den Umfang der Online-Publikation(en) als auch auf die berichteten Inhal­te.

Trans­parenz

Trans­parenz meint hier die Offen­le­gung ausserge­set­zlicher Stan­dards und den Ein­bezug von ESG-Aspek­ten im Report­ing.

Ver­ständlichkeit

Sprache, Auf­bere­itung und Gestal­tung ergeben einen Index zur Ver­ständlichkeit.

Aufwand

Report­ing ist inter­diszi­plinär: Finanzen, Kom­mu­nika­tion, Investor Rela­tions, Nach­haltigkeit und die Unternehmensführung sind involviert. Je nach Organ­i­sa­tion, Report­ing­for­maten, Inhal­ten und Auf­bere­itung kann der Aufwand enorm sein – er sagt jedoch nicht immer etwas über die Qual­ität aus.

Online

PDF, HTML, Web­site, Tablet, Mobile, Dialog­möglichkeit­en, grafis­che Auf­bere­itung, inter­ak­tive Ele­mente – die Möglichkeit­en im Online-Report­ing scheinen unbe­gren­zt, das Mass der Online-Ori­en­tierung wird hier­mit erhoben.

Proak­tiv­ität

Wie wer­den Trends und Neuerun­gen in der Berichter­stat­tung antizip­iert? Wer­den Nutzung und Wirkung der Berichter­stat­tung gemessen – und entsprechend ges­teuert?

Rel­e­vanz

Wie stark iden­ti­fizieren sich Man­age­ment und Mitar­beit­er mit den Bericht­en? Welche Rel­e­vanz haben diese bei den exter­nen Stake­hold­ern?


Die Pro­file basieren auf ein­er stan­dar­d­isierten Befra­gung und stel­len Selb­stein­schätzun­gen dar. Sie sind objek­tiv nicht miteinan­der ver­gle­ich­bar.